Vegetarischer Portobello-Burger mit Mandel-Kochkäse-Pesto

Vegetarischer Portobello-Burger mit Mandel-Kochkäse-Pesto

Mit vegetarischem Genuss Abwechslung in den Speiseplan bringen! Dieser Burger wird auch die fleischfressenden Pflanzen aus dem Freundes- und Familienkreis überzeugen …

ZUTATEN für 6 Burger
Für das Pesto:
100g Mandeln
100g Petersilie
1 Knoblauchzehe
50g Etelser Kochkäse so mild ohne Kümmel (10% F.i.Tr.)
Öl (Distel- oder Sonnenblumenöl)
Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Für die Tomaten-Salsa
2 Schalotten
50g getrocknete Tomaten, sehr fein gehackt
2 Tomaten, sehr fein gehackt
2 EL Kräuter
4 El weißer Aceto Balsamico
5 El Olivenöl
Salz, Pfeffer

Für die Burger:
2 Knoblauchzehen
1 EL Estragon, gehackt
100g Butter, weich
100g Etelser Kochkäse so mild ohne Kümmel (10% F.i.Tr.)
6 Portobellos oder große Champignons
Salz, Pfeffer

6 Buns (Burgerbrötchen nach Belieben)
Rucola und Sprossen
Spieße


ZUBEREITUNG
Die Mandeln hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Petersilie zupfen und grob zerkleinern. Die Knoblauchzehe mit einem breitem Messer flachdrücken und grob zerschneiden. Petersilie, Mandeln, Käse und Knoblauch in einen Mixer geben und pürieren, dabei das Öl langsam hinzugeben bis die Masse cremig ist. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Für die Salsa Schalotten fein würfeln. Frische Tomaten in sehr kleine Würfel schneiden. Getrocknete Tomaten gehackt. Balsamico mit 1-2 El Wasser und Olivenöl verrühren. Schalotten und Tomaten zugeben. Kräuter zugeben und untermischen. Die Salsa mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseitestellen.

Knoblauchzehe mit einem Messer flach drücken und fein schneiden. Den Estragon hacken. Beides mit 50g weicher Butter und dem Kochkäse mischen. Die Creme mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
Die Stiele der Pilze entfernen und die Köpfe mit der übrig gebliebenen Butter (50g) einreiben. Mit der gebutterten Seite auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Auf die Lamellenseite nun die Creme geben und im heißem Ofen bei 200 Grad 15-20 Minuten backen.

ANRICHTEN
Brötchen aufschneiden und die Schnittflächen mit dem Pesto und etwas Salsa bestreichen. Pilze auf die Brötchenunterseite legen. Mit etwas Rucola und Sprossen bestreuen. Brötchenoberseite auf den Burger geben und mit einem Spieß fixieren.

TIPP
Das Pesto in größerer Menge zubereiten und ein einem Schraubverschlussglas im Kühlschrank aufbewahren. Hiermit lassen sich auch Saucen, Nudeln oder Fleischgerichte verfeinern. Gekühlt 2-3 Wochen haltbar.

Wer keine Pilze mag, kann auch Zucchinischeiben oder Auberginenscheiben statt der Pilze im Backofen gratinieren. Hierfür die Scheiben 4-5 Zentimeter dick schneiden und etwas aushöhlen.

Gefüllte Kalmare mit Kochkäse
Quesadillas vom Grill - mit Garnelen, Kochkäse und...