Raviolo mit Wirsing-Kochkäse-Füllung

Raviolo mit Wirsing-Kochkäse-Füllung

Raviolo – der Verwandlungskünstler unter den Nudeln. Probiert eine Variation mit Gemüse der Saison und leckerem Etelser Kochkäse …

ZUTATEN
Für den Teig:
125g Mehl
125g Hartweizengrieß
2 Eier (Größe M)
2 Eigelb (Größe M)
2 Eiweiß (Größe M)
1 TL Salz
2 EL Öl
Mehl zum Bearbeiten des Teigs
Grieß für das Blech

Für die Füllung:
300g Wirsing
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
150g rohe Bratwurst (Brät)
Salz, Pfeffer, Muskat
6 EL Etelser Kochkäse
2 EL gehackte Petersilie

Außerdem:
100g Zwiebeln
1 EL Butter
2 EL Etelser Kochkäse
Salz, Pfeffer
5 Blätter Salbei

ZUBEREITUNG
FÜR DEN TEIG Mehl, Grieß, Eier, Eigelbe, Salz, Öl und 1 EL Wasser in einer Küchenmaschine mit Knethaken zu einem geschmeidigen Teig von zäher Konsistenz verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und eine Stunde kaltstellen.

FÜR DIE FÜLLUNG die Wirsingblätter ablösen und in Salzwasser bissfest garen. Abschütten, Wasser ausdrücken und fein hacken. Zwiebel und Knoblauch klein würfeln und in Öl glasig dünsten. Brät und Wirsing untermischen und alles 5 Minuten schmoren, vom Herd nehmen und ein wenig abkühlen lassen. Etelser Kochkäse und Petersilie unter die Brätmasse heben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzig abschmecken. Die Masse abdecken und auskühlen lassen.

FÜR DIE FERTIGSTELLUNG den Teig dünn ausrollen (man sollte fast Zeitung dadurch lesen können) und in Bahnen auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen. Die Füllung in haselnussgroßen Portionen jeweils auf die obere Hälfte der Teigbahnen setzen, dabei einen 1cm breiten Rand um jede Füllung lassen. Die Ränder mit Eiweiß bestreichen, damit die Teigränder später zusammenkleben. Abschließend die untere Hälfte der Teigbahnen über die Füllungen klappen und die Ränder drum herum fest andrücken, damit sich der Teig um die Füllung schließt. Die Taschen mit einem Teigrad trennen und nebeneinander auf einem mit Grieß bestreuten Blech anordnen.

WASSER für die Raviolo aufsetzen. Bis es kocht, die Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden. Butter und Etelser Kochkäse erhitzen und die Zwiebelringe darin goldgelb andünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann den Salbei in feinen Streifen zum Schluss darüber streuen.

DIE RAVIOLO in kochendem Salzwasser 4 bis 5 Minuten garen. Dann mit einer Schaumkelle herausheben und abtropfen lassen. Mit den Zwiebelringen belegt servieren.

TIPP:
Wer die Raviolo vegetarisch mag, kann die Bratwurst durch weiteren Wirsing ersetzen.

Kürbis-Bobotie
Kochkäse-Semmel-Knödel mit Waldpilz-Rahm