Die Herstellung von Käse liegt uns im Blut – seit Generationen

Die Herstellung von Käse liegt uns im Blut – seit Generationen


Mit einem kleinem Bällchen nahm alles seinen Anfang – ein Rückblick 

Seit weit über 100 Jahren wird bei uns die Kunst der Käseherstellung von Generation zu Generation weitergereicht, genauso wie der Wille zur Eigenständigkeit und zu selbstbestimmtem, unternehmerischem Handeln. Angefangen hat alles mit einer energischen und eigenwilligen Frau aus dem vorletzten Jahrhundert.


Die Ur-Urgroßmutter des Familienbetriebs hatte bereits 1865 die Idee, kleine Frischkäsebällchen herzustellen und diese als Zwischendurch-Mahlzeit anzubieten Heute sind unzählige Pausensnacks in den Regalen der Geschäfte zu finden, doch zur damaligen Zeit war der Gedanke neu. Mit diesem Produkt, das sie eigenständig herstellen und vertreiben konnte, wurde das Familieneinkommen zu einem nicht unerheblichen Teil gesichert. So legte die tüchtige Geschäftsfrau den Grundstein für einen stetig wachsenden Handwerksbetrieb, der auch schon in seinen Anfängen die ersten Kochkäseprodukte anbot.



Schon damals war das in Etelsen angesiedelte Unternehmen seiner Region und den dortigen Produkten fest verbunden. Mit Beginn der professionellen Käseherstellung im eigenen Kleinbetrieb konnte 1924 durch Johann Brüns die offizielle Gründung einer Molkerei verwirklicht werden. Regionale Zutaten, eine sorgfältige und auf Qualität maßgeblich achtende Herstellung sind nun schon seit Beginn ein fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur.

Etelser LKW-Flotte umgestellt auf modernste Schads...