Unsere Experten für vielfältige Käseprodukte - Die Milchtechnologen

Unsere Experten für vielfältige Käseprodukte - Die Milchtechnologen

Seit 2010 heißt der Beruf des Molkereifachmanns nun offiziell Milchtechnologe/-in. Kein alltäglicher Beruf, denn hier dreht sich alles um die Weiterverarbeitung von Milch. Bei Etelser bedeutet das, dass Milchtechnologen und Milchtechnologinnen den Rohstoff Milch zu den unterschiedlichsten Käseprodukten verarbeiten.

„An unserem Produktionsstandort in Stuhr/Seckenhausen stellen wir Kochkäseprodukte, verschiedenste Frischkäsesorten, Speisequark und Schmelzkäse her. Obwohl die Verarbeitung weitestgehend automatisiert abläuft, darf die Leidenschaft für das Milchprodukt nicht fehlen. Bei der Kochkäseherstellung unterziehen wir den Sauermilchquark beispielsweise einer temperierten Reifung, bis der gewünschte Reifegrad erreicht ist. Dies bildet eine wichtige Basis für das Gelingen. Die Herstellung unseres Klassikers ist somit eine Kunst für sich“, sagt Geschäftsführer Jan Wilhelm Brüns.

Fingerspitzengefühl und hoher Grad an Technisierung

Milchtechnologen steuern und überwachen dabei die unterschiedlichen Produktionslinien und arbeiten eng mit Labor und Instandhaltung zusammen. Ihnen ist es zu verdanken, dass Milchprodukte in Käsereien, wie Etelser, verantwortungsvoll weiterverarbeitet werden und aus ihnen leckere Käseprodukte werden. Dass in diesem Beruf Fingerspitzengefühl gefragt ist, zeigt insbesondere der Umstand, dass sich der Rohstoff Milch beispielsweise bei unterschiedlicher Luftfeuchtigkeit und Temperatur verändert. Milchtechnologen müssen diese Einflussfaktoren beachten, um am Ende beste Köstlichkeiten herzustellen. Sie beobachten die Käsemasse genau und überwachen laufend die einzelnen Daten. Technologie und Informatik gehen in diesem Beruf Hand in Hand. Hochtechnisierte Produktionsanlagen sorgen für automatische Fertigungsprozesse.

Leidenschaft für Käseprodukte

Milchprodukte an sich sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Ernährung. Moderne Konsum- und Essgewohnheiten wie zum Beispiel neue Geschmacksrichtungen stellen Milchtechnologen stets vor neue Herausforderungen. Heutzutage haben sie einen vielseitigen und sehr anspruchsvollen Beruf. Erhitzen, Kühlen, Mischen, Trennen, Trocknen und Abpacken - das Arbeitsgebiet der Milchtechnologen umfasst verschiedene Verfahrenstechniken. In vielen Fällen müssen sie darüber hinaus auch biochemische und mikrobiologische Prozesse steuern und überwachen. Ohne das nötige Fachwissen geht es daher nicht.

Deshalb sagt Kai Schmidt, Molkerei-Meister bei Etelser, über seinen Beruf: „Besonders die verschiedenen Herstellungsverfahren bei uns im Betrieb und die vielfältigen Käseprodukte, die wir bei Etelser produzieren, machen für mich den Arbeitsalltag abwechslungsreich. Es ist einfach spannend, wie die unterschiedlichen Themengebiete Biologie, Chemie und moderne Anlagentechnik zusammenarbeiten.“

Wir bilden zur Milchtechnologin/zum Milchtechnologen aus:

Als angehende(r) Milchtechnologe/-in steht für dich die Herstellung unserer Käsespezialitäten im Mittelpunkt. Welche Aufgaben du während deiner dreijährigen Ausbildung erlernst, regelt unter anderem die Ausbildungsverordnung zum Milchtechnologen.
Mehr Infos findest du auf unserer Homepage http://www.etelser.de/de/etelser/offene-stellen/ausbildungsplaetze-milchtechnologen-in.html

Rotolo mit Spinatfüllung
Gegrillte Tomaten gefüllt mit Krabben